Lageplan

Wildbienenweg – Fertigstellung

26. September 2022

In der Sitzung des Fachausschusses Wohnen und Umwelt im Februar 2022 haben Politik und Öffentlichkeit erstmals eine Information zum Stand der Planungen zum Ausbau des Wildbienenwegs erhalten – schon etwas ungewöhnlich.

Das Ingenieurbüro Feuerbach hat in der Videositzung Details der Planung erläutert – die in der Sitzung vorgestellten Unterlagen werden in kürze über das Ratsinformationssystem verfügbar sein. Zu diesem Beitrag finden Sie vorab die erste Darstellung einer Planung. Da Bürger*innen und insbesondere alle Grundstückseigentümer*innen im Wildbienenweg bisher keinen vernünftigen Einblick erhalten haben, werden über die Erläuterungen in der Sitzung hinaus in einem Ortstermin mit Ingenieurbüro und Baufirma Details der Planung erläutert und mit den Anwohner*innen besprochen – der Termin ist jetzt aktuell für Mai 2022 geplant.

Update Juni 2022:

Am 24.05.2022 haben u. a. Bürgermeister Uwe Blanck, Gemeindedirektor Dr. Dörsam den Termin mit den Grundstückseigentümern wahrgenommen. Der Ausbau geht jetzt zügig voran – Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke sind leider während der Bauzeit nicht ganz zu vermeiden. Eine Fertigstellung der Straße wird im Juni 2022 erwartet.

Update Ende Juni 2022:

Die Arbeiten sind abgeschlossen – jetzt stehen noch für den Herbst die Bepflanzungen an – im Bebauungsplan sind im Verlauf der Straße standorttypische Bäume vorgesehen.

Update September 2022:

Am Sonnabend, 24.09.2022 treffen sich die Anlieger*innen um 10.00 Uhr im Wildbienenweg für eine gemeinsam Absprache zu den geplanten Bepflanzungen im Straßenraum. Wir hoffen, dass wir gemeinsam eine tolle Bepflanzung im Straßenraum hinkriegen! Zeitgleich informieren wir auch über die Festsetzungen des Bebauungsplans hinsichtlich der Bepflanzung entlang zur Schutzfläche und zu den Regelungen im Bebauungsplan für Anpflanzungen etc. entlang der Grundstücksgrenzen.

Nachfolgend ein Auszug aus dem Bebauungsplan mit Festsetzungen zu Baumsorten und Standorten:

„Zur Durchgrünung und Gestaltung des Straßenraums sind mindestens einseitig klein- bis mittelkronige Bäume zu pflanzen. Der Regelabstand beträgt max. 15 m.“ Vorgesehene Sorten sind im Bebauungsplan benannt – das wären z. B. Laubbäume wie Feldahorn, Spitzahorn, Sandbirke, Hainbuche, Baumhasel, Weißdorn, Rotdorn, Esche, Mehlbeere, Eberesche, Vogelkirsche, Winterlinde, Flatterulme.

Update Ende September 2022:

Das Wetter war nicht so toll – das Ergebnis wird sicherlich umso besser. Mit einer großen Gruppe der Anlieger*innen haben wir Standorte für die Straßenbäume gefunden. Hauptsächlich werden alte Obstbaumsorten und Weißdorn entlang der Straße stehen. Die Pflanzen sollen in der anstehenden Pflanz-Saison kommen.

Nachrichten CDU Niedersachsen

Termine CDU Niedersachsen